W

ho we are 

Die Gründerinnen und ihre Geschichte zur Entstehung von MYNDlab

Linda

Franziska

M

R

eißner

ieken

Linda Meißner, geb. in Bonn, ist als approbierte Kinder- u. Jugendlichen-psychotherapeutin (tiefenpsychologisch fundiert) in eigener Praxis tätig. Ihre berufliche Identität entwickelte sich durch eine Ausbildung zur Erzieherin, ein Sozialpädagogik Studium und ihre 5 jährige Ausbildung zur Psycho-therapeutin an der Akademie für Psychotherapie in Wiesbaden.

Unternehmergeist begleitet Linda bereits seit Kindheitstagen durch das sozialwirtschaftliche Unternehmen ihrer Familie, welches im Sektor Betreu-ung und Pflege verortet ist.

xxx

Mit ihrem psychologischen Fachwissen sowie ihrer langjährigen Erfahrung und Leidenschaft für Menschen ist sie verantwortlich für die Inhalte von MR MYNDlab und die wissenschaftliche Evaluierung.

Franziska Rieken, geb. in Göttingen,  hat ihr Studium der European Studies an der European School of Business und Dublin City University absolviert. Nach 7 Jahren in der Unternehmensberatung sowie im Konzern hat sie mit Übernahme und Neuausrichtung eines Traditions-unternehmens vor fünf Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Die Faszination für den deutschen Mittelstand begleitet Sie vonzu Hause aus - "Gründen" gehörte jedoch nicht von Beginn an zu ihrer Interpretation von Selbstverwirklichung.

Durch Ihren betriebswirtschaftlichen Hintergrund verantwortet Sie die Weiterentwicklung von MR MYNDab in den kaufmännischen Bereichen und betreut den Vertrieb sowie die Kommunikation.

„Wer einmal sich selbst gefunden, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Und wer einmal den Menschen in sich begriffen, der begreift alle Menschen“ 

 

Stefan Zweig

"Nichts auf der Welt ist somächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist."

Victor Hugo

MR_MyNDlab_-_Linda_Meißner_&_Franziska_R

Die Idee von MyNDlab

Unsere gemeinsame Grundhaltung: Menschen & Organisationen haben das gleiche Grundbedürfnis "Wachstum". In Zeiten des Wandels wollen wir eine MYNDful Solution für beide Akteure schaffen. Unserer Meinung nach sollten Menschen nicht einfach dazu gebracht werden mehr zu joggen oder ihre Pausen in Unternehmen mit Tischkickern zu verbringen um sich zu entspannen und dadurch leistungsfähiger zu werden. Vielmehr sollten sie die Kompetenz haben, an ihren Lebensverhältnissen mitzuarbeiten, sodass diese besser werden für alle.

Das Ziel von MYNDlab ist es, den #Mentalitätswandel im Hinblick auf die mentale Gesundheitskompetenz anzustoßen und nachhaltig zu unter-stützen.Es wird eine strategische Führungsaufgabe sein, die Leistungsfähigkeit im beruflichen Kontext sicherzustellen. Die Gesundheitsvorsorge im 21. Jahrhundert sollte den Aspekt der psychischen Konstitution beinhalten und dem Individuum ermöglichen, eine geschulte #mentale Architektur mit dem Modell MA-4 zu entwickeln und zu etablieren. MYNDlab fördert lebensbegleitendes Lernen und fokussiert sich auf vorausschauende Qualifikation. Mentale Gesundheitskompetenz beinhaltet jene Weiterbildung.